Code of Conduct

Angular Days
Das große Trainingsevent für Angular
20. - 22. März 2017, München

– English version see below –

Unsere Veranstaltungen sind Orte, an denen verschiedene Menschen mit ähnlichen Interessen und Berufsbildern zusammenkommen. Unser Ziel ist es, dass sich dabei jeder sicher, akzeptiert und aufgehoben fühlt.

Daher erwarten wir von allen Besuchern und Besucherinnen unserer Veranstaltungen, – Sprechern & Sprecherinnen, Sponsoren, Ausstellern und unserem Personal – sich an folgende Verhaltensregeln zu halten. Wir bitten hierbei um die Mitarbeit aller Anwesenden, um unsere Veranstaltungen zu einem sicheren, respektvollen und angenehmen Ort für alle zu machen.

Wir möchten unseren Besuchern und Besucherinnen eine Veranstaltungserfahrung ohne Belästigung bieten.

„Belästigung“ umfasst unter anderem beleidigende Aussagen über Geschlecht, sexuelle Orientierung, Behinderung, körperliches Aussehen wie Körperbau, Hautfarbe, Religion, sexistische Darstellungen, bewusste Einschüchterung, Stalking, Verfolgung, unerwünschtes Fotografieren oder Aufnehmen, wiederholte Störung von Vorträgen und anderen Veranstaltungen, unerwünschter körperlicher Kontakt und unerwünschte sexuelle Aufmerksamkeit.

Diese Verhaltensregeln gelten auch für Sponsoren. Im Besonderen sollten Sponsoren darauf achten, dass sie keine sexistischen Bilder oder Werbematerial verwenden. Standpersonal (inklusive Freiwillige) sollten darauf achten, keine anzügliche Kleidung, Uniformen oder Kostüme zu tragen oder sonstwie sexistisch aufzutreten.

Besucher/innen, die wegen derartigem Verhalten ermahnt werden, haben dieses sofort einzustellen.

Sollten Besucher/innen durch belästigendes Verhalten auffallen, steht es dem Veranstalter frei, in angemessener Form einzugreifen. Dies schließt Ermahnungen bis hin zum Verweis von der Veranstaltung ein. Im Falle eines Verweises besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises.

Sollten Sie sich belästigt fühlen oder mitbekommen, dass jemand anderes belästigt wird oder sonstige Probleme auftreten, kontaktieren Sie bitte sofort den Veranstalter unter mhillert@sandsmedia.com oder +49 (0)176 10187830.

Wir helfen Ihnen gerne, etwaige Probleme aus der Welt zu schaffen.

 

Event Code of Conduct

Our events are places where different people – united by similar interests and work scopes – come together and we want these occassions to be an environment, where everyone feels safe, good and accepted.

Hence, we require from all participants – including our attendees, speakers, sponsors, exhibitors and staff at our events– to agree with the following code of conduct, which we will enforce throughout the event. We are expecting cooperation from all to help ensuring a safe and respectful environment for everybody.
Our events are dedicated to providing a harassment-free experience for everyone.

Examples of harassment include offensive verbal comments related to gender, age, sexual orientation, disability, physical appearance, body size, race, religion, sexual images in public spaces, deliberate intimidation, stalking, following, harassing photography or recording, sustained disruption of talks or other events, inappropriate physical contact, and unwelcome sexual attention.

Sponsors are also subject to the anti-harassment policy. In particular, sponsors should not use sexualised images, activities, or other material. Booth staff (including volunteers) should not use sexualised clothing/uniforms/costumes, or otherwise create a sexualised environment.

Participants asked to stop any harassing behaviour are expected to comply immediately.
If a participant engages in harassing behavior, the events organisers may take any action they deem appropriate, including warning the offender or expulsion from the events with no refund.

If you are being harassed, notice that someone else is being harassed, or have any other concerns, please contact immediately a member of the events team at mhillert@sandsmedia.com or +49 (0)176 10187830. We will be happy to assist with any concerns you might have.